Unsere Ladenöffnungszeiten

Montag
12:00 - 18:30
Dienstag
10:00 - 18:30
Mittwoch
10:00 - 18:30
Donnerstag
10:00 - 18:30
Freitag
10:00 - 18:30
Samstag
10:00 - 17:00
Sonntag
geschlossen
TRAVEL BOOK SHOP
Rindermarkt 20, 8001 Zürich
Telefon +41 (0) 44 252 38 83

Internetshop

Montag - Sonntag 00:00 - 24:00

Kommen Sie vorbei ...

TRAVEL BOOK SHOP
Rindermarkt 20, 8001 Zürich
Telefon +41 (0) 44 252 38 83

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reiseführer Weissrussland

Multikulti zwischen Ost und West

Mit Minsk, Brest, Hrodna, Homel, Mahiljou und Vicebsk

  • Informationen zu Geografie, Geschichte, Kultur, Sprache, Wirtschaft und Politik
  • Städte: Minsk, Brest, Pinsk, Hrodna, Homiel, Mahiliou, Viciebsk
  • Schlösser: Niasviž, Mir, Halšany, Hrodna, Ružany, Pinsk
  • Natur: Minsker Meer, Bielavieža-Urwald, Nationalpark Prypiac, Braslauer Seenplatte
  • Reiseplanung: Festivals, Museen, Hotels, Restaurants, öffentliche Verkehrsmittel

Weissrussland (Belarus) ist aufgrund seiner einzigartigen Lage zwischen Ost und West multikonfessionell und multikulturell geprägt. Im ganzen Land werden aufgeschlossene Reisende auf Klassiker der Sowjetarchitektur, ungewöhnliche Gotteshäuser aller Konfessionen und romantische Ruinen treffen. Jenseits der Städte findet man eine der norddeutschen Tiefebene vergleichbare, aber noch weitgehend unberührte Natur mit viel Wald, Flüssen, Seen und Mooren.

Dieser aktuelle Reiseführer liefert Informationen über Land und Leute, Kunst, Kultur und Politik und ist eine unverzichtbare Informationsquelle für alle, die beruflich oder privat eine Reise nach Weissrussland planen.

Verlag: Trescher
Erscheinungsjahr: 2019
Ausführung: Broschur
Format: 19 x 12.1 cm
Seiten: 492
ISBN: 9783897944619
Preis: CHF 31.90

 

Autoren

André Böhm, geb. 1974 in Recklinghausen, hat seit den 1990er Jahren ein starkes Interesse an Belarus. Er hat das Land aktiv bereist und ist fast bis in die Sümpfe vorgedrungen. Studium der Slavistik, Romanistik, allg. und vergl. Literaturwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache in Bochum, Leipzig, Padua und Minsk, Magisterarbeit zu Uladzimir Karatkievic, Lehrtätigkeiten als Deutsch-Lektor des DAAD in Minsk (2005–2010), in Hrodna (2011–2015) und seit 2016 in Luzk (Ukraine). Übersetzer belarussischer Literatur, Initiator des Online-Reiseführers www.mein-grodno.eu.

Maryna Rakhlei, geb. 1980 in Minsk, Studium der Germanistik in Minsk, Europawissenschaften in Berlin, 2002/04 Lehrtätigkeit, 2004–2011 Journalistin, Redakteurin bei der Nachrichtenagentur Belapan in Minsk. Schrieb auch für DPA sowie EuObserver. Programmleiterin beim German Marshall Fund of the U.S. in Berlin. Beide zeigen Belarus ihren internationalen Freunden und sehen sich gern als inoffizielle Botschafter des Landes.

_________________________________________

Verlag: Trescher

 

 



Bildzitate ©: Urheberrechtlich geschütztes Material